Craut Check Tool: Fokus Projekt

Willkommen beim Crowdcheck-Tool. Hier können Sie testen, wie gut Crowdfunding für die Umsetzung Ihrer Idee geeignet ist. Bitte wählen Sie oben aus, ob Sie den Test für eine Produktidee oder Projektidee machen möchten. Nach Abschluss des Tests erhalten Sie das Ergebnis zum Download. Gerne können wir das Ergebnis auch gemeinsam in einem persönlichen Gespräch analysieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Frage 1: Ideenfindung

Ich habe eine Projektidee im Kopf und weiß bereits, wie ich das Projekt umsetzen kann. Beispiel: Hubert Schönegger hat das Filmprojekt \"Lebensgeschichten\" gestartet, das er zum Teil über Crowdfunding finanziert hat.

Crowdfunding eigenet sich für Projektideen, die sehr konkret sind. Das ist wichtig, denn im Rahmen einer Crowdfunding Kampagne beschreiben Sie genau was Sie vorhaben. So schaffen Sie es, andere Menschen von Ihrem Projekt zu überzeugen.

Frage 2: Alles klar?

Ich kann einer fremden Person in zwei Minuten erklären, worum es bei meinem Projekt geht und sie hat es verstanden.

Crowdfunding eignet sich besonders für Projektideen, die schnell, einfach und verständlich erklärt werden können. Bei einer Kampagne steht Ihnen ein max. dreiminütiges Video und eine Textbeschreibung zur Verfügung, um andere Menschen von Ihrer Idee zu überzeugen.

Frage 3: Innovationsgrad

Meine Projektidee ist außergewöhnlich und wird noch nicht am Markt angeboten. Beispiel: Das Filmteam des Projektes Lebensgeschichten dreht einen Dokumentarfilms über Südtiroler Personen, die schon ein hohes Alter erreicht haben und von Leben und Arbeit früherer Zeit erzählen.

Je origineller, ausgefallener und neuartiger eine Idee, desto besser für Crowdfunding. Eine verrückte Idee brennt sich Menschen ins Gedächtnis. Sie schafft Begehrlichkeit und weckt Emotionen.

Frage 4: Weiterentwicklung

Ich setze mein Projekt schon seit längerer Zeit um und möchte dieses mit neuen Angeboten erweitern. Beispiel: Die Sozialgenossenschaft VergissMeinNicht wurde vor circa zwei Jahren gegründet und sie möchten nun eine neue Produktlinie finanzieren.

Wenn Sie schon mehrere Jahre mit Ihrem Projekt aktiv sind, dann spricht das nicht automatisch gegen Crowdfunding. Dieses Instrument kann auch für zukünftige Aktionen eingesetzt werden, um neue Wege zu beschreiten. Beispiel: Die Sozialgenossenschaft VergissMeinNicht wurde vor circa zwei Jahren gegründet. Nun hat sie zukünftige Projekte durch Crowdfunding finanziert.

Frage 5: Kostenschätzung

Ich weiß, wieviel Geld ich circa brauche, um mein Projekt umzusetzen.

Eine genaue Kostenrechnung ist notwendig, um die Kosten für die Umsetzung des Projektes zu schätzen. Die Kostenrechnung muss vor Kampagnenstart erfolgen. Dadurch können auch die Preise der Dankeschöns definiert werden.

Frage 6: Finanzplanung

Ich muss noch das nötige Geld auftreiben, um mein Projekt umzusetzen.

Es ist nicht immer leicht, klassische Finanzinstitute wie Banken von der eigenen Idee zu überzeugen. Crowdfunding ist eine alternative Finanzierungsform, die es Jungunternehmern, Gründern und kreativen Menschen ermöglicht, Geld für die Umsetzung der eigenen Idee zu sammeln.

Frage 7: Werbung

Ich setze bereits mein Projekt um, brauche jedoch noch Hilfe, um bekannter zu werden. Beispiel: Die Sozialgenossenschaft VergissMeinNicht ist im Pustertaler-Raum bekannt und möchte darüber hinaus noch bekannter werden.

Sichtbarkeit und Bekanntheit ist für den Projekterfolg wichtig. Crowdfunding eignet sich als Instrument zur Steigerung der Bekanntheit, denn im Laufe einer Kampagne wird alles versucht, um Aufmerksamkeit zu schaffen. Mailings, Newsletterbeiträge, Veranstaltungen und Social-Media-Aktivitäten sind nur einige der möglichen Aktionen.

Frage 8: Produktionsplanung

Ich bin im Stande, mein Projekt alleine umzusetzen oder habe bereits die richtigen Partner, die mich dabei unterstützen.

Neue Ideen werden oft gemeinsam mit anderen Unternehmen oder Partnern umgesetzt. Es ist wichtig, die Lieferanten und Partner zu kennen, um den Aufwand der Umsetzung zu kennen.

Frage 9: Eine Geschichte

Ich kann eine Geschichte zu meinem Projekt erzählen, mit der ich andere Menschen begeistern kann. Beispiel: VergissMeinNicht bietet Grenzgängern neue Arbeits- und Lebensmöglichkeiten. Ohne diese Unterstützung fallen diese Menschen durch das soziale Netz.

Hinter einer Idee steht oft eine Geschichte. Nutzen Sie diese Geschichte für die Vermarktung Ihrer Idee. Besonders für eine Crowdfunding Kampagne ist eine starkte Geschichte von Vorteil.

Frage 10: Zielgruppe

Ich habe mir schon Gedanken gemacht, welche Menschen ich mit meinem Projekt ansprechen will. Beispiel: VergissMeinNicht spricht Menschen an, die designaffin sind und wert auf die Stärkung lokale Kreisläufe legen.

Die Ihre Nutzer und Kunden sind die Schlüsselfiguren für ein erfolgreiches Projekt. Je besser Sie die Gewohnheiten, Eigenschaften oder Merkmale Ihrer Kunden kennen, desto besser können Sie auf ihre Wünsche und Bedürfnisse reagieren und Ihre Kommunikationsaktivitäten danach ausrichten.

Frage 11: Zielgruppe Privatpersonen

Die Kunden für mein Projekt sind Privatpersonen. Beispiel: Claudia, die in Bruneck wohnt und regelmäßig die Leistung einer Änderungsschneiderei nutzt. Diese könnten von der Sozialgenossenschaft ausgeführt werden.

Eine mögliche Kundengruppe sind Privatpersonen, die im stationären Handel oder online einkaufen. Crowdfunding ist ein gutes Instrument, um Privatpersonen anzusprechen. Sie treten mit Ihren potentiellen Kunden direkt in Verbindung und bauen über die Crowdfunding Kampagne eine starkte Beziehung auf.

Frage 12: Zielgruppe Unternehmen

Die Kunden für mein Projekt sind Unternehmen. Beispiel: Die Sozialgenossenschaft Akrat stellt eine besondere Möbellinie her, die auch von Unternehmen, erworben werden kann.

Eine mögliche Kundengruppe sind Unternehmen. Sie erreichen sie zum Beispiel über persönliche Gespräche, Messen oder über Wiederverkäufer. Crowdfunding eignet sich deshalb nur begrenzt, um Firmenkunden anzusprechen.

Frage 13: Digitales Parkett

Meine Zielgruppe ist es gewohnt auf Online-Plattformen zu surfen und einzukaufen. Beispiel: Die Südtiroler Filmritter sprechen Menschen an, die regelmäßig auf Facebook und Instagram unterwegs sind und das Mittelalter faszinierend finden.

Crowdfunding ist ein digitales Instrument. Der Treffpunkt zwischen Projektträger und Unterstützer ist eine Online-Plattform. Es ist wichtig, dass potentielle Projektunterstützer es gewohnt sind, auf Online-Plattformen zu surfen und mit Kreditkarte zu bezahlen. Das beeinflusst den Erfolg einer Kampagne.

Frage 14: Netzwerk

Ich habe viele Kontakte, denen ich von meinem Projekt erzählen kann und die mich bereit wären, mich darin zu unterstützen.

Sie können Ihre persönlichen Kontakte nutzen, um Ihr Projekt bekannter zu machen. Ziel ist es, so viele Menschen wie möglich, von der eigenen Idee zu überzeugen und sie auf die Crowdfunding Plattform zu holen. Familie, Freunde, Bekannte - sind die Ersten, die zum mitmachen motivieren werden. Je mehr Kontakte, desto besser für Crowdfunding.

Frage 15: Video

Ich habe bereits ein Präsentationsvideo von meinem Projekt.

Eine tolle Präsentation Ihres Projektes schafft vertrauenswürdigkeit. Bei Crowdfunding ist ein Video eine unverzichtbare Zutat. In einem Video wird in maximal drei Minuten die Projektidee und die Köpfe dahinter vorgestellt. Ein Video ermöglicht, andere Menschen für das eigene Vorhaben zu begeistern, damit sie die Kamapgne unterstützen.

Frage 16: Fotos

Ich habe bereits Fotoaufnahmen, die mein Projekt wiederspiegeln.

Fotos werden genuzt, um ein Projekt zu präsentieren. Bei Crowdfunding sind professionelle Fotos wichtig. Sie tragen dazu bei, Menschen von Ihrem Projekt zu überzeugen.

Frage 17: Schon gegründet?

Ich habe ein eigenes Unternehmen, um meine Idee umzusetzen.

Crowdfunding-Projektträger können Unternehmen, Jungunternehmen, aber auch Privatpersonen sein. Jede Plattform gibt selbst vor, wer ein Projekt einreichen darf. Das Bestehen einer Firma stärkt die Vertrauenswürdigkeit des Projektträgers.